Jan Delay & DISKO Nr.1

Die größte Funk-Disco-Dance Party in Baden-Württemberg (22.07.2010)

(Fotos, Quelle: Juri Junkov, stimmen.com)

Live-Bericht über das groovigste Ereignis des Lörracher Stimmen-Festivals 2010

Es tönt mächtig groovig aus der geilen Sound-Anlage, es erinnert ein wenig an Cameo’s Word Up aus den 80ern, da kommt Jan Delay und bringt mächtig Tanzstimmung mit „Rave against the machine“ und „Türlich türlich…“

Alles tanzt und bebt, da geht’s schon weiter mit Musikzitaten die nach „Everybooooody“ und so klingen… „Die Sonne scheint“, „Gustav Gans“ mit Anleihen aus den Samplesounds von Usher’s „Yeah“. Absolute, spitzen Soundcollagen und super Choreographien. Jan kündet aber schon seinen LETZTEN SONG an…???

Der geht aber mindestens 80 Minuten sagt er… und alles tanzt weiter:

„Füxxe“, „Das Boot“, „Large“, „Abschlussball“, danach wird’s ruhiger und reaggae-mäßiger: „Vergiftet“. Hier versingt sich der Star ein wenig, macht Späßle, weiter geht’s.

„Leben“, „Fremdscham“.

Spätestens bei „Showgeschäft“ wird jedem Jan’s musikalische Verwandtschaft mit Megafunker Prince bewusst.

„Ahn‘ ich gar nicht“ und „Raveheart“ heizen ein und bei „Disko“ darf auch das Publikum kräftig mitsingen, abwechselnd mit Jan Delay’s Falsett-Gesang.

Bei „Fäule“ kommen wieder bekannte und beliebte Soulpop-Zitate ala „Everybody dance now“… Hammermäßige Tanzeinlagen von den Disko-Girls… Alles was man zum Winken und Wedeln benutzen kann darf rausgeholt werden: Schals, Handtücher, Regenjacken, Müllsäcke, alles bewegt sich, Lörrach dreht durch und auf der Bühne hämmert „Oh Johnny“. Die LED-Wände geben Ihr Bestes, alle Highlights in Lichtshow transformiert…

Das Publikum fordert mehr… die Zugaben beginnen mit einer exzellenten Musikervorstellung, kleinen Soli und Stopps, alles groovt… Und der Wahnsinn sind die Chormädels, also die Tanzmädels, also die Soulsängerinnen, na ja jedenfalls die DISCO-NumberOne-Girls, als sie jede einen groovigen Reim auf „Lörrach“ rappen !!!

Zum Schluss wird klar „der Lörracher Marktplatz ist ja ganz schön, aber den reissen wir jetzt ab…“ mit „… in der Stadt“ und „wir machen das KLAR…“. Und noch ein Megafinale: 3. Zugabe, „Antichrist ist dead“ von Napalm Death…?…

Insgesamt ein Mega Dance- und Groove-Event der Superlative.
Vielen Dank, that’s Funk!
Der music-ivan.

Ein Gedanke zu „Jan Delay & DISKO Nr.1

Schreibe einen Kommentar