NIEDECKENS BAP auf dem ZMF 2016

NIEDECKENS BAP
LEBENSLÄNGLICH
Jubiläumstour 1976-2016

Dienstag 19.7.2016 um 19.30 Uhr im Zirkuszelt

Niedecken_Foto_Tina-Niedecken

Im Juni 2016 jährt es sich zum 40. Mal, dass sich ein paar Jungs aus der Kölner Südstadt zum Jammen verabredeten. 18 Studio-, 6 Live- und 4 Niedecken-Solo-Alben später wird die im Laufe der Jahre wiederholt umbesetzte Band ab Mai mit einem Jubiläums-Programm unterwegs sein, das die beliebtesten Lieder aus 40 Jahren Bandgeschichte auf die Bühne bringt. Auch der eine oder andere Song vom im Januar 2016 erscheinenden neuen Studio-Album, dem ersten regulären BAP-Album seit 5 Jahren, wird dabei sein. Der Schwerpunkt wird live diesmal eindeutig auf den Big Hits liegen.

Das ZMF freut sich sehr, dass im Juli Wolfgang Niedecken und seine Band nach 2004, 2006 und 2011 zum vierten Mal im Zirkuszelt auftreten werden.

Tickets unter 07531/908844 oder www.zmf.de sowie an allen bekannten VVK-Stellen.

Sarah Connor auf dem ZMF 2016

SARAH CONNOR
Muttersprache – Live 2016
Freitag 22.7.2016 um 20 Uhr im Zirkuszelt

05_Pressefoto_SarahConnor_MutterspracheTour2015_NinaKuhn

Sarah Connor ist momentan in aller Munde.
Eine Erfolgsmeldung jagt die nächste: Mit ihrem ersten deutschsprachigen Album „Muttersprache“ gelang der Sängerin der Überraschungserfolg 2015. Binnen kürzester Zeit erreichte sie damit Platin-Status und für die Single „Wie schön Du bist“ gab es bereits Gold. Ihre Herbsttournee ist seit Wochen komplett ausverkauft und die Tour „Muttersprache – Live 2016“ wurde bereits um mehrere Zusatzshows erweitert.
Mit ihrem neuen Album hat sie ihren Wunsch wahr werden lassen, nicht mehr nur Songs zu singen, sondern diese auch selbst zu schreiben, selbst zu texten, selbst zu produzieren und selbst zu bestimmen, wie sie klingen und was sie ausdrücken sollen. Nach fünf Jahren intensiver persönlicher Arbeit fand sie dann mit Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust – ehemals Rosenstolz – die richtigen Partner. Entstanden ist ein außergewöhnliches, persönliches Album voller Songs, die überraschen und berühren. Die durch Sarah Connors einzigartige Stimme so vertraut und doch so neu klingen. Und vielleicht zum ersten Mal wirklich 100% Sarah Connor sind. Auf Deutsch, authentisch, unterhaltsam und zugleich voller Bauchgefühl.

Sie ist wieder da: neu, echt und aufrichtig emotional, wie noch nie zuvor. Im Sommer 2016 wird Sarah Connor live mit Band und mit den Songs ihres neuen Albums erstmals auf dem ZMF auftreten.

Tickets unter 07531/908844 oder www.zmf.de sowie an allen bekannten VVK-Stellen.

Cryptex – Herbolzheim – Atlantis

Cryptex
Mi. 25.11.2015 Herbolzheim – Atlantis
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 13,- Euro (zzgl. Gebühren) / AK: 18,- Euro

Cryptex_PromoPic_HiRes_1-95

2014 war zweifellos ein Jahr der Veränderungen im Hause CRYPTEX.
Nach ihrem viel gelobten Debüt „Good Morning How Did You Live?“ und Support-Touren mit Bands wie Threshold und Pain Of Salvation, hat Bandkopf Simon Moskon nun eine komplett neue Formation von Musikern um sich geschart und ein neues Album produziert.
Durch die neue Formation, bestehend aus Simon Moskon (Lead-Vocal, Piano/Keys, Bass), André Jean Henri Mertens (Lead & Rythm-Guitar, Background Vocal), Marc Andrejkovits (Bass, Rythm-Guitar, Background Vocal) und Simon Schröder (Drums, Cajón, Background Vocal), ist die Band zum Quartett gewachsen und musikalisch stärker als je zuvor.
Nun gehen CRYPTEX auf Tour, um ihr neues Album „Madeleine Effect“ zu supporten. Dabei wird die Band den Fans die komplexen Progrock-Arrangements des neuen Albums in ihrer unnachahmlichen Weise und besser denn je präsentieren.

Cryptex – „Madeleine Effect – Tour Part II“
Präsentiert von: Gitarre & Bass, Drumheads, Classic Rock, Eclipsed, BreakOut., RockIt, musix, metal.de und CDstarts.de

05.11.2015 Kiel, Die Pumpe (Roter Salon)
06.11.2015 Hamburg Rock’n’Roll Warehouse
07.11.2015 Lüneburg, Zwick
12.11.2015 Hannover, Lux
21.11.2015 Barsinghausen, ASB Bahnhof Basche
24.11.2015 Ludwigsburg, Rockfabrik
25.11.2015 Herbolzheim, Atlantis
27.11.2015 Berlin, Blackland
05.12.2015 Itzehoe, Atzehoe
06.12.2015 Cuxhaven, Janjas Musikbar
12.12.2015 Eschwege, JUZ Schlossmühle
09.04.2016 Mannheim, 7er Club
10.04.2016 Augsburg, Spectrum Club
11.04.2016 Bamberg, Live Club

www.cryptexmusic.com
www.atlantis-herbolzheim.de

Karneval der Tiere: Michael Bully Herbig

CLASSIC MEETS COMEDY

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
Juri Gilbo, Dirigent
Michael Bully Herbig, Erzähler
Karolin & Friederike Stegmann, Klavierduo

BH-3

06.11.2015 ROSENHEIM, Kongresszentrum
08.11.2015 STUTTGART, Liederhalle
22.01.2016 KEMPTEN, Big Box
23.01.2016 AUGSBURG, Stadttheater
31.01.2016 NÜRNBERG, Meistersingerhalle
06.02.2016 WÜRZBURG, Congress Centrum
07.02.2016 REGENSBURG, Audimax
08.02.2016 INGOLSTADT, Stadttheater
14.02.2016 MÜNCHEN, Philharmonie am Gasteig
20.02.2016 LEIPZIG, Gewandhaus
21.02.2016 HANNOVER, Kuppersaal
24.02.2016 BERLIN, Philharmonie

Infos unter www.chamberphilharmonic.com

BALOISE SESSION 2015

Vom 23. Oktober bis 12. November steht Basel wieder drei Wochen lang
ganz im Zeichen der BALOISE SESSION. Mit hochkarätigen Stars und vielversprechenden Newcomern feiert das internationale Boutique-Musikfestival in diesem Herbst sein 30-jähriges Festivalbestehen.

15-BALOISE SESSION_Medientext kurz

An 12 Abenden werden die folgenden 24 Acts für musikalische Sternstunden in der bekannten intimen Clubtischatmosphäre mit Kerzenlicht sorgen:

23. Okt. Opening Night Sarah Connor / James Arthur
24. Okt. One of a Kind Iggy Pop / Katzenjammer
27. Okt. 2 Sides of Italy Francesco De Gregori / Mario Biondi
28. Okt. New British Pop Bastille / Rae Morris
29. Okt. Northern Lights Rea Garvey / Tina Dico Solo
03. Nov. Hot Rhythms Trombone Shorty / Candy Dulfer
05. Nov. From Heart to Soul Paolo Nutini / Philipp Poisel
06. Nov. The Art Of Songwriting Tori Amos Solo / Randy Newman Solo
07. Nov. Lady Meets Legend The Allen Toussaint Quartet / Rebecca Ferguson
09. Nov. All That Jazz Gregory Porter / The Roger Cicero Jazz Experience
10. Nov. Insomnia Faithless / Supporting Act folgt
12. Nov. They Rock! Toto / Bastian Baker

Beginn der Konzerte ist jeweils um 20 Uhr. Alle Konzerte finden in der Event Halle
der Messe Basel statt.

Weitere Informationen sind unter baloisesession.ch erhältlich.

CD: 600 Jahre Heilig Kreuz Kirche Offenburg, Orgel und Trompete

Zum 600 jährigen Jubiläum der ältesten christlichen Kirche der Stadt Offenburg, der Heilig-Kreuz Kirche, wurde diese Jubiläums-CD aufgenommen.

heilig_kreuz_kirche

Mit dieser CD erhalten sie/ihr einen Einblick in die europäische Musikwelt zu der Zeit, in welcher die Offenburger Mutterkirche größtenteils ihre heutige Gestalt erhielt.

An der wunderschönen Winterhalter-Orgel aus dem Jahr 2001 erklingen Werke der bedeutendsten Vertreter dieser Epoche. Der englische Barock ist mit Henry Purcell vertreten, unser Nachbarland Frankreich, mit dem die Offenburger bis heute sehr verbunden sind, erklingt durch Jean Baptiste Loeillets Sonate für Trompete und Orgel. Und natürlich darf auf solch einer musikalischen Präsentation des Barock der Leipziger Thomaskantor, Johann Sebastian Bach, nicht fehlen, neben ihm sein damals bedeutender Zeitgenosse, Gottfried Heinrich Stölzel.

Die Bewahrung dieses einzigartigen kulturellen Erbes der Raumschaft Offenburgs möge allen ein großes Anliegen sein. Zu diesem Zweck werden pro CD 2,- Euro für die Sanierung unseres Kirchturms zugute kommen.

Der Organist und Kirchenmusiker der Kirchengemeinde Offenburg Felix Ketterer und der Trompeter Marco Frizenschaf haben diese CD realisiert.

Sie kostet 12,- Euro. Versand per Post (zuzüglich 2,- Euro Porto).

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter musik@frizenschaf.de

Dieter Thomas Kuhn & Band auf dem ZMF 2016

Samstag den 16.7.2016 im Zirkuszelt, 20.00 Uhr

Sunny background. Vector

Fernab jeder wissenschaftlichen Betrachtung bleibt für jeden Beobachter festzuhalten, dass es keinen besseren Ort als ein Dieter Thomas Kuhn Konzert gibt, um sich ausgelassen zu geben, viele neue Leute kennenzulernen, Freundschaften zu schließen, zu feiern, zu tanzen, ja: um zu leben. Die „Kuhnis“ lieben nicht nur Dieter Thomas Kuhn & Band, sie lieben auch sich selbst und sie werden gerne geliebt. Auch das macht die einzigartige Stimmung bei den Konzerten von Dieter Thomas Kuhn & Band aus.

Nun gehen die ersten Sommertermine für 2016 in den Verkauf – das ZMF ist natürlich dabei. Erfahrungsgemäß sollte man sich beeilen…

Tickets heute ab 15 Uhr unter 07531/908844 sowie an allen bekannten VVK-Stellen.
Online unter www.zmf.de

Der ZMF-Sommer beginnt

Der Sommer und auch der Vorverkauf des 33. ZMF laufen auf Hochtouren. Insgesamt sind bereits zwölf Konzerte (sieben im Zirkuszelt und fünf im Spiegelzelt) ausverkauft. So sieht alles danach aus, dass auch 2015 wieder über 40.000 Konzertbesucher und mehr als 120.000 Zelt-Liebhaber, Musik-Fans und Festival-Freunde gemeinsam vor den Toren Freiburgs zwischen grünen Hügeln, in Nachbarschaft zum Tiergehege und Naturerlebnispark Mundenhof, feiern werden.

ZMF Festivalausblick credit Klaus Polkowski

Tickets im Zirkuszelt gibt es noch für folgende Veranstaltungen: Turbostaat und Donots (Fr 3.7.), Tocotronic (Sa 4.7.), Gitarrenlegende Tommy Emmanuel (So 5.7.), Fado-Königin Mariza (Di 7.7.), John Hiatt & The Combo (Do 9.7.), Clueso (Sa 11.7.), Melody Gardot mit neuem Album (Mo 13.7.), die A-Cappella-Nacht mit Fork und LaLeLu (Mi 15.7.), Tom Odell mit seinem Hit „Another Love“ (Do 16.7.), Lindsey Stirling (Fr 17.7.), der kolumbianische Rockstar Juanes (Sa 18.Juli).

Bei der diesjährigen ZMF-Gala „Exil – Asyl – Heimat“ am 12.7. treten auf: Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg, Ltg. Juri Gilbo u. Enrique Ugarte; Manuel Druminski (Vl.), Michel Gershwin (Vl.), Gerhard Polt (ZMF-Ehrenpreis 2015), Projekt „Weit vom Auge – Weit vom Herz“ Tänzer von Juvenile Maze (Dance Emotion) mit unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen, Solo: Jan Mustafa (ZMF-Preis 2015), Murat Coşkuns „WorldPercussionEnsemble“, u.v.a.

Für das Spiegelzelt gibt es noch Karten für: Jesper Munk (Mi 1.7.), Tina Dico (Do 2.7.), Konrad Kuechenmeister (Sa 4.7.), Pianist Kevin Kenner (So 5.7.), Axel Hacke (Mo 6.7.), Matthias Deutschmann (Di 7 .Juli), Root Down Special (Fr 10.7.) mit Rainer Trüby und Alex Barck, Multicore präsentiert Bands der Freiburg Tapes (Sa 11.7.), Klassik-Jazz-Matinee „Cross Countries“ am Morgen und am Abend Jolie Holland (So 12.7.), Sarah Ferri (Mo 13.7.), Impala Ray (Di 14.7.), Lydie Auvray & Les Auvrettes (Mi 15.7.), Mockemalör (Do 16.7.), The Intersphere (Fr 17.7.), The Teddyshakers (Sa 18.7.). Red Priest (So 19.7.).

Wie jedes Jahr besteht das ZMF nicht nur aus Konzerten im Zirkus- und Spiegelzelt, die Musik spielt auch auf dem Platz und das bei freiem Eintritt. Ob im Fürstenbergzelt, auf der Open-Air-Bühne, auf der Kleinkunstbühne oder einfach mal spontan auf dem ZMF-Gelände, wieder konnten zahlreiche (über-) regionale und auch internationale Künstler, Musiker, Kleinunterhalter, Akrobaten und Artisten eingeladen werden:

Nicht verpassen: Das australische Schwesterntrio Germain Sisters mit Folk-Pop-Rock (1.7. 22 Uhr), den israelischen Singer Songwriter Mathia (6.7 19 Uhr), die fränkischen Folklore-Rocker Gankino Circus (8.7. 22 Uhr) oder Antoine Villoutreix aus Berlin mit Chanson-Folk (18.7. 19 Uhr). Auch die lokale Bandszene ist z. Bsp. mit den Rampe Bandwettbewerb-Gewinnern Ink Stained Me (4.7. 22 Uhr), Bluegrass von Some of the Lovely (14.7. 22 Uhr), dem Popchor Twäng (15.7.18.30 Uhr) oder den ZMF-Lieblingen Bella & Schroeder (14.7. 19 Uhr) vertreten. Aus ganz Baden-Württemberg finden Bands ihren Weg zum ZMF: die Hip-Hop-Combo Tonomat 3000 aus Mannheim (18.7. 0.00 Uhr) oder aus Karlsruhe die Indierocker Fatones (17.7. 0.30 Uhr) und La Petite Rouge mit Electronic-Folk (16.7. 22.45 Uhr).

Im Auftrag des Förderkreises Freiburger Musikfestival e.V. und dank der Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst gibt es wieder zahlreiche Projekte der Kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche „YoungStars in Action“: Foto-Workshops in Zusammenarbeit mit dem JBW Freiburg, ein Radio-Workshop in Kooperation mit der Jugendredaktion des Radio Dreyecklands und ein Ton-Technik Workshop mit Ralf Thierauf. Am 17.7. findet wieder die beliebte große Jugendkulturnacht des JBW mit Musik- und Tanzperformances statt. Die Jugendlichen üben und trainieren seit Wochen für diesen großen Tag. Mehr dazu im beigelegten Actionprogramm.

Tickets und Info unter 0761/504030 oder www.zmf.de am ZMF-VVK in der Bertoldstraße am KG II gegenüber dem Theater und bei allen bekannten VVK-Stellen.

Matthias Kläger / Duo Misteriosa Vida: GITARREN-ABEND

MO 29. JUNI 2015, 20.00 UHR, Kammermusiksaal

matthias-klaeger-106a 390px

am Montag, 29. Juni um 20.00 Uhr lädt die Hochschule für Musik Freiburg zu einem Gitarrenabend mit dem Freiburger Gitarristen Matthias Kläger und mit Sarah Marie Immer (Violine) ein.
Im ersten Teil des Abends spielt Matthias Kläger solistisch Kompositionen aus drei Jahrhunderten von Bach bis Cabral. Der zweite Teil ist ausschließlich Werken von Astor Piazzolla gewidmet, die Matthias Kläger gemeinsam mit Sarah Marie Immer (Violine) interpretieren wird.

Weitere Informationen: Download Konzertprogramm

Karten zum Preis von 8 Euro (4 Euro erm.) gibt es in allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung und unter Tel. 0761-496 8888. Online-Tickets: www.bz-ticket.de

Zwei Gewinner beim 3. YEAH! Young EARopean Award

Gelungener Abschluss des YEAH! Festivals 2015 in Osnabrück

jzBYi0UgvKNKI-jEq0TiPFZo2verj-9KlBQZtmjAkN0,3fO8hi9D92dDZ4x-6CDgvYwaFGcCXYS-omvFVDS5smo  DnzIQiHpn3DsP2LmkiwGBhe2MN72fojGEhp4hKlk9pM,-NfQmP8bMWj8PuflGynX0kRvbTW6XsMUDXvYLJNc5YI

Am Freitagabend ging das YEAH! Festival in Osnabrück mit einer festlichen Gala zur Verleihung des YEAH! Award 2015 zu Ende. Zwei Produktionen aus Belgien und Deutschland wurden mit dem Preis für junge Musikformate ausgezeichnet.
Der YEAH! Award wurde zum dritten Mal vergeben und ist mit insgesamt 40.000 € dotiert. Seit 2011 wird der YEAH! Award verbunden mit seinem Festival durch die großzügige Förderung der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte ermöglicht. Seit 2011 stellte die Stiftung insgesamt 900.000 € für das Projekt zur Verfügung, das vom Berliner netzwerk junge ohren e.V. alle zwei Jahre veranstaltet wird.

Gewinner in der Kategorie „Performance“ ist die Produktion „Eersteklasconcerten“ von Musica, Impulse Centre for Music (Belgien). Je drei Konzerte und Workshops umfasst der musikalische Rundgang für 1. Schulklassen. Mit den „Eersteklasconcerten“ erhalten Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahren eine konzentrierte und darstellerisch starke Einführung in die experimentelle Musik, an der sie aktiv selbst beteiligt sind. In der Kategorie „Performance“ waren insgesamt 10 Produktionen aus den Ländern Portugal, Großbritannien, Deutschland, Italien, Belgien, Island, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz nominiert. Diese hatten sich aus über 100 Bewerbern als preiswürdig durchgesetzt und zeigten ein beachtliches Panorama der modernen europäischen Musiklandschaft und den vielfältigen Möglichkeiten zeitgemäßer Bühnenformate für neues Publikum.

Die Kategorie „Process“ konnte das Projekt „geo-sounds“ aus Leipzig (Deutschland) für sich entscheiden. Wie stellt man den Wandel einer Landschaft in den letzten 50 Mio. Jahre musikalisch dar? – Diese Frage bildete den Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit von Flügelschlag Werkbühne e.V. und dem Mendelssohn Kammerorchester Leipzig. Sie initiierten ein deutsch-polnisches Schüler-Kompositions- und Kunstprojekt, das sich unter anderem mit einer Livestream-Komposition dem Thema Landschaftsentwicklung und Braunkohletagebau künstlerisch annähert. Insgesamt fünf Projekte aus Belgien, der Schweiz und Deutschland waren in der Kategorie „Process“ nominiert, mit einem starken Schwerpunkt im deutschsprachigen Bereich. Sie zeigen eindrucksvoll, wie inspirierend und fundamental musikalisch die prozessorientierte Zusammenarbeit von Profis mit Kindern und Jugendlichen aussehen kann.

Moderatorin Friederike Holm führte durch die stimmungsvolle Gala, der ein abwechslungsreiches Wandelkonzert vorausging. Studierende des Instituts für Musik der Osnabrücker Hochschule gestalteten nach einem Konzept von Institutsleiter Prof. Sascha Wienhausen einen musikalischen Parcours, der die Besucher/innen an historisch interessanten Stationen entlang bis zum Festivalzelt führte. Die Preise wurden überreicht durch die Jury-Mitglieder Christina Coker (Großbritannien), Ursula Schumann (Theater Osnabrück), Prof. Dr. Johannes Voit (Musikhochschule Karlsruhe) und den ersten Vorstand des netzwerk junge ohren e.V., Gerald Mertens (Deutsche Orchestervereinigung, Berlin).

Alle Beteiligten blicken auf ein erfolgreiches Festival in Osnabrück zurück. Dabei waren nicht nur die europäischen Nominierten im Programm präsent, sondern insbesondere auch Osnabrücker Partner des YEAH! „Über den YEAH! ist ein lebendiges Netzwerk mit Kulturinstitutionen vor Ort entstanden. Durch ihre Programmstärke gewinnt das Festival deutlich an Potential und wirkt stärker in die Stadt hinein als je zuvor“, freut sich Lydia Grün, Geschäftsführerin des netzwerk junge ohren. Hans-Jürgen Fip, Vorstandsmitglied der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte und Oberbürgermeister Stadt Osnabrück a.D. war einer der ersten Unterstützer der YEAH!-Idee: „YEAH! löst spürbar seine Intention ein – die Stadt zu einem Zentrum der Völkerverständigung zu machen und das friedensstiftende Potential der Musik erlebbar zu machen.“ Das Willkommen der Stadt für das YEAH! Festival wurde von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, der an der Preisverleihung teilnahm, herzlich bekräftigt: „YEAH! steht künstlerisch für die europäische Idee und ich freue mich, dass der Preis mit seinem Festival zum dritten Mal in Osnabrück gastiert hat!“ Fast alle nominierten Projekte folgten der Einladung zum Festival und trugen zusammen mit den Künstler/innen und Institutionen dazu bei, dass YEAH! 2015 ein lebendiges europäisches Musiktreffen wurde, das in die Region Osnabrück und weit darüber hinaus strahlte.

Weitere Informationen unter: www.yeah-award.de